Mut zu einem Neuanfang

Mut zu einem Neuanfang“

Nach einigen Krisen ist Frank Spiekermann jetzt unter den Top-16-Unternehmen beim Gründerpreis Nordwest

Der Fradashop in Gersten ist unter den Top-16-Unternehmen beim Gründerpreis Nordwest: (v. l.) Gerstens Bürgermeister Karl Köbbe, Norbert Brüggemann als Vertreter der Gewerbetreibenden in Gersten, Frank Spiekermann mit seiner Frau Dagmar und ihren Kindern Max (10) und Piet (6). Foto: Carsten van Bevern
Frank Spiekermann hat schon viel Lehrgeld bezahlt. Bis zur Privatinsolvenz. Doch aufgegeben hat er nie und 2015 einen Onlineshop für Werkzeuge und Maschinen gegründet. Beim Gründerpreis Nordwest ist er damit jetzt in die Top-16-Runde eingezogen.
 

Gersten. Fradashop.de. Unter dieser Adresse finden Handwerker und Bastler online, was das Herz begehrt. Von Dreh- und Fräsmaschinen, Kompressoren über Sandstrahlkabinen, Werkstattpressen bis zu Hebebühnen, Handschuhen und Kleinteilen. Rund eine Million Euro hat der gebürtige Geester und heute in Gersten lebende Frank Spiekermann mit seinen inzwischen fünf Teilzeitmitarbeitern im vergangenen Jahr damit umgesetzt.

„Das ist für Online-Händler eine wichtige Größe“, ist Spiekermann hörbar erleichtert, dass sein aktuelles Geschäftskonzept aufgegangen ist. Rund 250000 Euro Umsatz waren es noch im Gründungsjahr 2015, ein Jahr später waren es bereits 600000 Euro. Doch der Weg bis zur ersten Umsatzmillion war für ihn und seine ganze Familie steinig, wie er unumwunden zugibt.

„Vor zehn Jahren habe ich den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und gleichzeitig ein Haus gebaut. Und dann ging eigentlich alles schief“, berichtet er in einem Gespräch mit unserer Zeitung. Die Hausfinanzierung lief aus dem Ruder, die monatliche Belastung wurde zu hoch. „Und auch die Firmenstrategie funktionierte nicht. Ich war nur am Löcherstopfen, die Liquidität reichte vorne und hinten nicht“, berichtet er. Schließlich blieb nur noch die Privatinsolvenz.

„Firma, Haus und Hof, alles war weg. Und es gab juristische Probleme. Aber meine Frau hat immer zu mir gehalten, und meine beiden Söhne waren ja auch da“, deutet er an, was ihm zum Weitermachen motiviert hat. Er nahm verschiedenste Jobs an, oft habe ihn aber seine Vergangenheit eingeholt.

„Als wieder ein Job weg war, wagte ich nach langen Gesprächen mit meiner Frau noch einmal den Weg in die Selbstständigkeit. Unterstützung von Banken oder der Arbeitsagentur gab es nicht“, erinnert er sich an die Anfangszeit. Im Büro auf dem Dachboden bastelte er mehrere Tage und Nächte an einer Homepage für einen Maschinen- und Werkzeughandel. Doch welche Ware verkaufen?

„Ich kratzte das letzte Geld zusammen, kaufte eine Sandstrahlkabine und setzte sie auf verschiedenen Portalen online.“ Wenige Stunden später war sie verkauft. Gewinne setzte er immer wieder in neue Ware ein, und nach einem Jahr konnte er bereits eine GmbH gründen. Nur reichte nun seine Garage nicht mehr als Lagerplatz, und auch das Dachbüro wurde zu eng. Für eine neue Halle reichten die Einnahmen nach so kurzer Zeit allerdings noch nicht.

In dieser Situation half ihm Karl-Heinz Peterberns. Dem Gerstener Lohnunternehmer hatte er früher eine Fotovoltaikanlage verkauft. Jetzt stellte dieser ihm Lager- und Büroräume im neben seinem Betrieb gelegenen früheren Bundeswehrdepot zur Verfügung. „Ohne diese Hilfe hätte ich es nicht geschafft“, ist er seinem heutigen Nachbarn sehr dankbar.

Inzwischen verkauft er seine in Fernost produzierte und über ein niederländisches Unternehmen bezogene Ware im ganzen deutschsprachigen Raum. Und es gibt auch schon Überlegungen, eine eigene und besser geeignete Halle in Gersten zu bauen. Denn Gersten will er treu bleiben, ist dort inzwischen fest verwurzelt.

„Es gibt immer Gründe für ein geschäftliches Scheitern. Sie haben einen hohen Preis bezahlt, aber mit Unterstützung ihrer Familie Mut zu einem Neuanfang gehabt. Das imponiert mir“, erklärte die Gründerpreis-Schirmherrin, die Leeraner CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann.



Mut zu einem Neuanfang“ Nach einigen Krisen ist Frank Spiekermann jetzt unter den Top-16-Unternehmen beim Gründerpreis Nordwest Der Fradashop in Gersten ist unter den... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mut zu einem Neuanfang

Mut zu einem Neuanfang“

Nach einigen Krisen ist Frank Spiekermann jetzt unter den Top-16-Unternehmen beim Gründerpreis Nordwest

Der Fradashop in Gersten ist unter den Top-16-Unternehmen beim Gründerpreis Nordwest: (v. l.) Gerstens Bürgermeister Karl Köbbe, Norbert Brüggemann als Vertreter der Gewerbetreibenden in Gersten, Frank Spiekermann mit seiner Frau Dagmar und ihren Kindern Max (10) und Piet (6). Foto: Carsten van Bevern
Frank Spiekermann hat schon viel Lehrgeld bezahlt. Bis zur Privatinsolvenz. Doch aufgegeben hat er nie und 2015 einen Onlineshop für Werkzeuge und Maschinen gegründet. Beim Gründerpreis Nordwest ist er damit jetzt in die Top-16-Runde eingezogen.
 

Gersten. Fradashop.de. Unter dieser Adresse finden Handwerker und Bastler online, was das Herz begehrt. Von Dreh- und Fräsmaschinen, Kompressoren über Sandstrahlkabinen, Werkstattpressen bis zu Hebebühnen, Handschuhen und Kleinteilen. Rund eine Million Euro hat der gebürtige Geester und heute in Gersten lebende Frank Spiekermann mit seinen inzwischen fünf Teilzeitmitarbeitern im vergangenen Jahr damit umgesetzt.

„Das ist für Online-Händler eine wichtige Größe“, ist Spiekermann hörbar erleichtert, dass sein aktuelles Geschäftskonzept aufgegangen ist. Rund 250000 Euro Umsatz waren es noch im Gründungsjahr 2015, ein Jahr später waren es bereits 600000 Euro. Doch der Weg bis zur ersten Umsatzmillion war für ihn und seine ganze Familie steinig, wie er unumwunden zugibt.

„Vor zehn Jahren habe ich den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und gleichzeitig ein Haus gebaut. Und dann ging eigentlich alles schief“, berichtet er in einem Gespräch mit unserer Zeitung. Die Hausfinanzierung lief aus dem Ruder, die monatliche Belastung wurde zu hoch. „Und auch die Firmenstrategie funktionierte nicht. Ich war nur am Löcherstopfen, die Liquidität reichte vorne und hinten nicht“, berichtet er. Schließlich blieb nur noch die Privatinsolvenz.

„Firma, Haus und Hof, alles war weg. Und es gab juristische Probleme. Aber meine Frau hat immer zu mir gehalten, und meine beiden Söhne waren ja auch da“, deutet er an, was ihm zum Weitermachen motiviert hat. Er nahm verschiedenste Jobs an, oft habe ihn aber seine Vergangenheit eingeholt.

„Als wieder ein Job weg war, wagte ich nach langen Gesprächen mit meiner Frau noch einmal den Weg in die Selbstständigkeit. Unterstützung von Banken oder der Arbeitsagentur gab es nicht“, erinnert er sich an die Anfangszeit. Im Büro auf dem Dachboden bastelte er mehrere Tage und Nächte an einer Homepage für einen Maschinen- und Werkzeughandel. Doch welche Ware verkaufen?

„Ich kratzte das letzte Geld zusammen, kaufte eine Sandstrahlkabine und setzte sie auf verschiedenen Portalen online.“ Wenige Stunden später war sie verkauft. Gewinne setzte er immer wieder in neue Ware ein, und nach einem Jahr konnte er bereits eine GmbH gründen. Nur reichte nun seine Garage nicht mehr als Lagerplatz, und auch das Dachbüro wurde zu eng. Für eine neue Halle reichten die Einnahmen nach so kurzer Zeit allerdings noch nicht.

In dieser Situation half ihm Karl-Heinz Peterberns. Dem Gerstener Lohnunternehmer hatte er früher eine Fotovoltaikanlage verkauft. Jetzt stellte dieser ihm Lager- und Büroräume im neben seinem Betrieb gelegenen früheren Bundeswehrdepot zur Verfügung. „Ohne diese Hilfe hätte ich es nicht geschafft“, ist er seinem heutigen Nachbarn sehr dankbar.

Inzwischen verkauft er seine in Fernost produzierte und über ein niederländisches Unternehmen bezogene Ware im ganzen deutschsprachigen Raum. Und es gibt auch schon Überlegungen, eine eigene und besser geeignete Halle in Gersten zu bauen. Denn Gersten will er treu bleiben, ist dort inzwischen fest verwurzelt.

„Es gibt immer Gründe für ein geschäftliches Scheitern. Sie haben einen hohen Preis bezahlt, aber mit Unterstützung ihrer Familie Mut zu einem Neuanfang gehabt. Das imponiert mir“, erklärte die Gründerpreis-Schirmherrin, die Leeraner CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen